Großes Reinemachen im Windows App Store

Foto: Windows Phone Store, Bildschirmfoto Augus 2014

Foto: Windows Phone Store, Bildschirmfoto Augus 2014

Microsoft hat in den letzten Tagen im App-Store ordentlich aufgeräumt. Nach eigenen Angaben wurden rund 1500 Apps rausgeworfen. Vorausgegangen sind beschwerden von Nutzern. Zu viele Apps seien fehlerhaft, reine Abzocke oder irreführend. Zukünftig will Microsoft ein besseres Auge auf den Store werfen um Apps, die vorgaukeln etwas zu können, was sie in Wirklichkeit gar nicht können, aber Kohle kosten, gar nicht erst im Store zu haben.
Viele Apps seien zudem mit Schädlingen versehen, da Microsoft nicht gründlich genug die Aufnahme in den Store kontrollieren würde, lautet der Vorwurf von einigen Nutzern.
Auch dieses Thema soll der Vergangenheit angehören.
Microsoft versprach schon im Mai zukünftig gründlicher zu kontrollieren. Nun wurden also 1500 Apps rausgeschmissen, der erste Schritt und ein erstes Warnsignal an fahrlässige Entwickler wurde damit gesetzt. Weitere Clean-Aktionen werden höchstwahrscheinlich schon bald folgen.
Wer eine verdächtige App gefunden hat, kann sich per Mail an Microsoft wenden.

28. August 2014 by Technik
Categories: Microsoft | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *