Dänemark im Herbst

Römö Sandstrand bei Lakolk - Foto: Simon Pannock

Die letzten Tage habe ich auf der dänischen Nordseeinsel Römö verbracht. Diese Insel ist unglaublich. Während an der Nachbarinsel Sylt jährlich Tonnen von Sand weggespült werden, so kriegt Römö Jahr für Jahr den Sand tonnenweise kostenlos angespült. Inzwischen hat sich daher der Sandstrand – teilweise – bis auf mehrere Kilometer ausgebreitet. So breit, dass so gar Autofahren am Strand erlaubt und völlig normal ist. Wie es (fast schon) üblich ist in Dänemark wohnte ich in einem schönen Holzferienhaus, natürlich wie jeder Däne mit eigener Sauna. Fazit: Der Urlaub war super.

P.S. Nun nach meiner Rückkehr wird es bald den 2. Teil des Videoblogs geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.