Sender der Filmklassiker

Foto: Webseite "Das Vierte" - Simon Pannock

Von „Das Vierte“ kann man halten was man will. Viel Gutes hört man leider nicht. Ein Mix aus Teleshopping und nackter Haut bestimmen das Bild des kleinen TV-Senders. Einst ein Sender von NBC Universal Deutschland. Heute das Hobby eines reichen Russen.

2005, zum Sendebeginn wurden große Pläne geschmiedet. Ein eigenes Kinderprogramm, Eigenproduktionen und viel mehr. Übrig geblieben ist leider nicht mehr viel. Als der Erfolg ausblieb hat Dmitrij Lesnewskij mit großen Erwartungen den Sender gekauft. Doch schon 2 Jahre später, wieder versucht zu verkaufen – ohne Erfolg. Heute möchte der Herr aus Russland den Sender gar nicht mehr verkaufen. Mit dem Mix aus Teleshopping und den nackten Mädels lässt sich Geld verdienen. Ein Film pro Tag, gequetscht zwischen Teleshopping-Fenstern bildet derzeit das Tages-Highlight. Und genau dieser Film ist oftmals ein wahres Highlight.
So zum Beispiel am Sonntag „Dick und Doof“ zur Prime-Time. Ich weiß nicht, wo man ansonsten die Möglichkeit hätte, einen solchen Filmklassiker (sicherlich sehr günstig im Einkauf) im deutschen TV zu sehen. Wohlmöglich nachts in den Spartenprogrammen von ARD oder ZDF, aber nicht dann, wenn ich auch wach bin.
Solche Filmklassiker mehren sich bei „Das Vierte“ und genau dafür ist der Sender ein Einschaltipp wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.