Dropbox lässt Preise gewaltig fallen

Logo: Dropbox Press
Logo: Dropbox Press

Im Juli hat Microsoft mit einer ordentlichen Speichererweiterung von OneDrive vorgelegt, nun zieht Dropbox nach. Dopbox-User die mehr als die kostenlosen 2 GB benötigt haben, mussten bisher tief in die Tasche greifen. Nun sind die Preise fast ins bodenlose gefallen. Bisher haben 100 GB Speicher 9,99 Euro monatlich gekosten. Ab sofort gibt es für den gleichen Preis einen ganzen Terabyte Speicher. Wer sich gleich ein ganzes Jahr bindet, bekommt den Cloud-Speicher noch günstiger. Gerade einmal 99 Euro für 1 Terabyte fallen pro Jahr an.
Weitere Tarife gibt es ab sofort nicht mehr. Es wird nur noch der neue Einheitstarif angeboten.

Günstiger geht es eigentlich nur noch als Office 365-Kunde. Mit der Buchung eines Cloud-Office-Pakets gibt es 1 Terabyte Speicher gratis in der OneCloud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.