Spieleveteran Boris Schneider-Johne stellt das neue Surface Pro 3 vor

Surface 3 Pro mit externer Tastatur - Foto: Microsoft Presse
Surface 3 Pro mit externer Tastatur – Foto: Microsoft Presse

Am 28. August wird das Surface Pro 3 endlich im Handel erhältlich sein. Das neue Tablet, was eigentlich ein PC sein möchte, gilt als neues Flagschiff von Microsoft.
Die Markteinführung wird am 28.08.2014 zeitgleich in 25 Ländern erfolgen. Mit dabei sind neben Deutschland auch die Schweiz, Österreich und Luxemburg.
Das Einstiegsmodell mit 4 GB Arbeitsspeicher und einem Core i3 Prozessor, sowie 64 GB Speicher wird es ab 799 Euro geben. Ein stolzer Preis. Wer noch etwas mehr Power benötigt bekommt für 999 Euro einen Core i5 und 128 GB Speicher. Das Luxusmodell mit dem Core i7, 8 GB RAM und 256 GB Speicher kostet sogar 1949 Euro laut Microsoft.
Saftige Preise, die hohe Ansprüche beim Käufer automatisch wachsen lassen. Genaue Konfigurationsinformationen gibt es hier.

Ein alter Bekannter aus der Gamerszene, der liebe Boris Schneider-Johne ist heute Marketing-Manager bei Microsoft Deutschland, früher einmal Produkt-Manager (und fälschlicherweise nennt er sich im Video auch noch Produktmanager) rührt nun sehr überzeigend in einem Hands-On-Werbevideo ein wenig die Trommel für das Surface Pro 3. Boris hat viele Jahre als Spieleredakteur gearbeitet und war für den Erfolg der „Power Play“ verantwortlich. 1997 wechselte er zu Microsoft und machte dort Karriere.
Bis Ende 2013 war Boris noch im Spieleveteranen-Podcast regelmässig zu hören, bevor er sich am 20. April offiziell mit den Worten

Ich glaube, ich habe alle Geschichten über „die gute alte Zeit“ erzählt.

verabschiedet hat.

Nun also gibt es den guten Boris im HandsOut-Video von Microsoft zu bewundern und er macht seinen Job richtig gut. Vielleicht gibt es bald noch mehr davon? Das Windows Phone lässt grüßen? Von mir aus gerne, Herr Marketingmanager bei Microsoft Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.